Windows 2012 R2 Remotedesktop (Terminal) Server: Auf dem Server konnte keine veröffentlichte Anwendungsinstanz erstellt werden

Ein guter Kunde von mir bat mich auf seinem Windows 2012 R2 Remotedesktop Server,
eine Remote-App-Programm zu veröffentlichen, die einem ausgewählten Benutzer zugewiesen werden sollte.
Doch was bisher mehr als einmal gelang, endete mit der Fehlermeldung:
Auf dem Server konnte keine veröffentlichte Anwendungsinstanz erstellt werden.

Der Versuch eine Remote-App, über „Server-Manager > Remotedesktop- dienste > Sammlungen > Samlung ‚RDS Servername‘ > Remoteapp-Programme > Aufgaben > Remoteapp-Programme veröffentlichen“ zu veröffentlichen

endet mit dem Fehler: „Auf dem Server ‚Servename‘ konnte keine veröffentlichte Anwendungsinstanz erstellt werden“.

Nach kurzer Überprüfng stellte sich heraus, dass das Problem in  einem nicht mehr gültigem Zertifikat liegt .
Um das Problem zu lösen geht ihr im  „Server-Manager“ zu den Punkt „Remotedesktop- dienste > Sammlungen > und öffnet bei den „Aufgaben“ den Punkt „Bereitstellungseigenschaften bearbeiten“.

Es öffnet sich ein neues Fenster. Überprüft bei den „Bereitstellungseigenschaften“ die Zertifikate beim Remotedesktop-Verbindungsbroker. In diesem Fall stand zwar die Stufe auf „Vertrauenswürdig“ und der Status auf „OK“, jedoch war der  Herausgeber StartSSL mittlerweile nicht mehr als vertrauenswürdiger Herausgeber anerkannt.

Lösung:
Ein neues gültiges Zertifikat einer öffentlichen Zertifizierungsstelle besorgen und auf dem RDS-Server speichern. Über „Server-Manager“ > „Remotedesktop- dienste > Sammlungen > bei den „Aufgaben“ den Punkt „Bereitstellungseigenschaften bearbeiten“ öffnen. In den neuen Fenster „Bereitstellungseigenschaften“ das Menü „Zertifikate“ nehmen und „Vorhandenes Zertifikat auswählen“ öffnen.

Beim Punkt „Anderes Zertifikat auswählen“ das abgespeichrterte neue Zertifikat auswählen.



Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.